Impressum | Sitemap

Ein Online Depot bietet zu klassischen Aktiendepots zahlreiche Vorteile. Wir zeigen Ihnen, worauf es ankommt.

Immer mehr Online Depots mit Möglichkeit des CFD-Handels

Klassischerweise läuft der Handel mit Wertpapieren über die regulären Börsen ab. Hierbei fallen allerdings – gerade für “Heavytrader” – hohe Gebühren an. Eine Alternative stellen die außerbörslich gehandelten “Contracts For Difference” (CFDs) dar. Insbesondere bei einer hohen Bereitschaft, ein Risiko einzugehen, lassen sich mittels der Hebelwirkung hohe Gewinne erzielen – entsprechende Verluste können allerdings auch nicht ausgeschlossen werden. Hierbei ist es möglich, sowohl auf steigende als auch fallende Kurse zu setzen.

Diverse Basiswerte

Die Grundlage bilden diverse Basiswerte wie Aktien, Indizes wie der DAX, Fremdwährungen, Rohstoffe oder ETFs. Zu beachten ist allerdings, dass fast alle CFD Broker als so genannte “Market Maker” agieren, sie also selbst die An- und Verkaufskurse stellen. Kritiker sagen, dass dies zu einem Interessenkonflikt führt, da die Broker in gewisser Weise gegen ihre Kunden wetten.

Angeboten werden CFDs z.B. von der comdirect bank, flatex sowie dem S-Broker. Zwar fallen in den meisten Fällen keine Gebühren für den Handel an, die Bank verdient allerdings an der Differenz zwischen Geld- und Briefkurs.

Risiko nicht unterschätzen

Gerade Anfänger sollten das Risiko der “Contracts For Difference” nicht unterschätzen. Die Hebelwirkung führt dazu, dass Verluste um ein vielfaches verstärkt werden. Einsteiger sollten daher eher mit Aktien oder ETFs beginnen, da hier das Risiko zumindest überschaubar ist. Mit der Wahl eines günstigen Online Depots lassen sich auch hier die Orderkosten begrenzen.

Veröffentlicht in Depots | Tags , | Hinterlasse ein Kommentar

Kommentare

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>